Servolenkung spinnt!

In den letzten Wochen hatten wir immer mal wieder Ausfälle der Servolenkung. Ja, die fällt einfach während der Fahrt aus. Eine Warnlampe geht an und die Lenkung geht plörtzlich sehr schwer. Kein Wunder bei 225er Bereifung. Kein sehr schönes Gefühl. Besonders im Stand und bei langsamer Fahrt muß man enorm arbeiten, um das Auto lenken zu können. Bei höherem Tempo merkt man es kaum.

Das Problem hatten wir schon einmal kurz nach dem das Auto fertig war. Damals kam eine „neue“ Lenkung aus einem der anderen Spenderfahrzeuge als Ersatz rein. Die „alte“ Lenkung haben wir dann zu Hause zerlegt und untersucht. Wir waren sehr überrascht, dass die Lenkung keinen bürstenlosen Motor verwendet. Und das war dann auch das Problem mit dieser Lenkung. Die Bürsten waren in ihrem Führungskanal festgefressen und konnten dann irgendwann keinen Strom mehr auf den Läufer übertragen, weil die Bürsten nicht mehr von den Federn auf den Läufer gedrückt werden konnten. Wir haben die Bürsten dann wieder gängig gemacht, den Motor ausprobiert und haben jetzt notfalls noch eine Ersatzlenkung, falls wieder mal die Lenkung ausfällt.

Wir haben allerdings auch noch zwei weitere EPS (electric power steering) Steuergeräte auf Vorrat. Da zuletzt die Lenkung nicht mehr nur sporadisch ausgefallen war, sondern ständig vom Start weg, haben wir jetzt mal eines dieser beiden Ersatz Steuergeräte eingebaut. Nach zwei ca. 50km und 80km langen Probefahrten kam das Problem jetzt nicht wieder. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass unser Problem gar nicht das Steuergerät war/ist, sondern vielleicht ein Wackelkontakt oder Übergangswiderstand im Kabelbaum oder an den Steckverbindungen.

Über admin

Frank und Jochen sind Zwillinge. Ihre große Leidenschaft gehört dem MX-5. Deshalb nennen sie sich die MX-5 Twins.
Dieser Beitrag wurde unter Entstehung des RX-55 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar